E-Mail 040 / 300 68 71 0 Anfahrt Kanzlei Facebook
★ ★ ★ ★ ★
Über 274 Bewertungen auf ProvenExpert.com
lesen Sie mehr

OLG Frankfurt am Main zur Berechnung von Schmerzensgeld und Haushaltsführungsschäden

Das OLG Frankfurt am Main wendet als erstes Oberlandesgericht eine neue Berechnungsweise für Schmerzensgelder an.

In diesem Fall legte das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (OLG) der Schmerzensgeldberechnung erstmals eine taggenaue Methode zu Grunde, bei der der konkrete Einzelfall im Mittelpunkt steht. Sie basiert auf einem prozentualen Tagessatz des vom statistischen Bundesamt ermittelten jährlichen Bruttonationaleinkommens je Einwohner, der dann mit dem prozentual ermittelten Faktor für den Grad der Schädigung multipliziert wird.

Auch die übliche Ermittlungsweise von Haushaltsschäden erachtet das OLG als nicht mehr angemessen. Das Gericht berücksichtigt daher den moderneren Zuschnitt der Haushalte sowie den gesetzlichen Mindestlohn.
 
OLG Frankfurt am Main, Urteil OLG Frankfurt am Main 22 U 97 16 vom 18.10.2018
Normen: § 287 ZPO, §§ 843, 844, 253 Abs. 2 BGB
[bns]
 

Headoffice Hamburg City

Elbchaussee 16
22765 Hamburg
Tel: 040 / 300 68 71 0
Fax: 040 / 300 68 71 99

Büro City Neuer Wall

Neuer Wall 71
20354 Hamburg
Tel: 040 / 300 68 71 0
Fax: 040 / 300 68 71 99

Büro Hamburg Süderelbe

Aue-Hauptdeich 21
21129 Hamburg
Tel: 040 / 74 21 46 95
Fax: 040 / 74 21 46 94

Büro Landkreis Stade

Ostfeld 11a
21635 Jork
Tel: 040 / 74 21 46 95
Fax: 040 / 74 21 46 94

hmbg-hcht 2021-09-27 wid-153 drtm-bns 2021-09-27