E-Mail 040 / 300 68 71 0 Anfahrt Kanzlei Facebook
★ ★ ★ ★ ★
Über 281 Bewertungen auf ProvenExpert.com
lesen Sie mehr

Keine Kündigung wegen Kundenreklamationen

Kündigungen wegen zunehmender Kundenreklamationen bedürfen einer vorherigen Abmahnung.

Häufen sich die Kundenreklamationen über eine bestimmte Abteilung eines Unternehmens, dann deutet das auf schlechte Leistungen der Mitarbeiter in dieser Abteilung hin. Trotzdem ist für diese Mitarbeiter eine betriebsbedingte Kündigung ausgeschlossen. Die schlechte Leistung ist aber ein Fehlverhalten, aufgrund dessen der Arbeitgeber verhaltensbedingt kündigen kann.

Nach einem Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt ist für eine wirksame verhaltensbedingte Kündigung allerdings eine vorherige Abmahnung der Betroffenen erforderlich; die sofortige Kündigung ist ausgeschlossen. Zwar kann der Wegfall mehrerer Großaufträge durch die Reklamationen eine betriebsbedingte Kündigung rechtfertigen, doch diese erfordert eine vorherige Sozialauswahl.

Daher sollten Arbeitgeber nach diesem Urteil zunächst eine innerbetriebliche und einvernehmliche Lösung anstreben, beispielsweise die Versetzung der betreffenden Arbeitnehmer in eine andere Abteilung ohne Kundenkontakt. Eine Kündigung ist und bleibt auch hier Ultima Ratio.

 
[mmk]
 

Headoffice Hamburg City

Elbchaussee 16
22765 Hamburg
Tel: 040 / 300 68 71 0
Fax: 040 / 300 68 71 99

Büro City Neuer Wall

Neuer Wall 71
20354 Hamburg
Tel: 040 / 300 68 71 0
Fax: 040 / 300 68 71 99

Büro Hamburg Süderelbe

Aue-Hauptdeich 21
21129 Hamburg
Tel: 040 / 74 21 46 95
Fax: 040 / 74 21 46 94

Büro Landkreis Stade

Ostfeld 11a
21635 Jork
Tel: 040 / 74 21 46 95
Fax: 040 / 74 21 46 94

hmbg-hcht 2021-12-08 wid-149 drtm-bns 2021-12-08